MyBlog

Freitag, 27. April 2007

Monumento Vittorio Emanuele II

Das Nationaldenkmal für den Gründer Italiens steht an der Piazza Venezia inmitten tosendem Großstadtverkehrs. Es wurde ab 1885 zu Ehren des Königs Viktor Emanuel II. als "Altar des Vaterlandes" errichtet und ist so riesig, dass man es praktisch von jedem Punkt der Stadt aus sehen kann.

Etwas gehässig wird es von den Römern wegen seiner Form auch als "Schreibmaschine" oder "Gebiss" bezeichnet.

Hinter einen schmiedeeisernen Gitter ist eine sehr große Treppe (alles in Rom ist überdimensional groß!), auf der man nicht sitzen darf. Wir konnten beobachten, dass, sobald sich jemand setzte, sofort ein Wächter angerannt kam und hektisch seine Trillerpfeife bearbeitete.

Das Grabmal des unbekannten Soldaten wird rund um die Uhr von zwei Carabineri bewacht.

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite