MyBlog

Sonntag, 6. Mai 2007

Colosseum

Das Colosseum, wer kennt es nicht von zahlreichen Abbildungen als "das Wahrzeichen" Roms? Was aber kein noch so gutes Foto vermitteln kann, sind die wahrhaftig gigantischen Ausmaße!

Das (ursprünlicher Name:) Amphitheatrum Flavium wurde im Jahre 80 fertiggestellt und ein Jahr später mit 100 Tage dauernden Festspielen eingeweiht. Da gab es dann eine lange Zeit alle möglichen Arten von Gladiatorenkämpfen und mehr oder minder blutrünstigen Schauspielen.

Ja, ein wenig Hintergrundwissen war schon sehr hilfreich, als ich vor dem Colosseum stand und mir vorstellte, dass die Löcher in den Mauern in der Antike dazu dienten, große Balken zu halten, an denen Segeltuchplanen befestigt waren, um dem werten Publikum Schatten zu spenden.

Es war das früheste Vorbild für ein Stadion mit unterschiedlichen Treppenaufgängen, so dass es innerhalb von 15 Minuten mit 50.000 Zuschauern gefüllt werden konnte. Im Inneren gab es zunächst unter dem beweglichen (entfernbaren) Holzboden ein Bassin, dass mit Wasser gefüllt werden konnte, damit Seeschlachten nachgestellt werden konnten.

Erst in späteren Jahrhunderten wurden Kellerräume errichtet für verschiedene Käfige (mit Aufzügen) und eine ganze Menge Technik, damit das Bühnenbild in Windeseile verändert werden konnte.

Nun ist das Colosseum nur noch eine Ruine, nachdem es lange Zeit als Steinbruch für den Bau von Häusern "genutzt" wurde - aber was für eine! Es war beeindruckend, dieses antike Bauwerk von außen zu betrachten - eine weitere Besichtigung haben wir nicht gemacht, zu lang war die Schlange der eintrittswilligen Touristen, da haben wir uns lieber umgedreht und sind geradewegs in das Forum Romanum spaziert!

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite