MyBlog

Freitag, 29. Februar 2008

Urlaubstag: Einkäufe

Diese Arbeitswoche war laaaaaangweilig: Nachdem ich monatelang hochtourig gearbeitet hatte, herrscht jetzt die übliche Februar-Flaute. Alle mögichen Nacharbeiten sind erledigt, Vorbereitungen für die nächste "Welle" an Arbeit in Form von einigen Fantastillionen Excel-Listen getroffen, Rechnungen der Art "gestern gearbeitet, heute abgerechnet" auf dem Laufenden... Es fällt mir schwer, meine Arbeit so zu strecken, dass ich den ganzen Tag lang beschäftigt bin. Also heute einen Tag Urlaub genommen.

Ausgeschlafen, gemütlich Kaffee getrunken, Blogs durchstöbert, aufgebrezelt. Wollte ja schließlich in die Parfümerie mit dem türkisfarbenen Schriftzug, da empfiehlt es sich, gut gestyled aufzukreuzen, anderenfalls ist frau in diesen Geschäften unsichtbar. (Vor zwanzig Jahren schon erlebt: im Alltags-Einkaufs-Mutti-Outfit bin ich einfach übersehen worden. Die nächsten fünfzehn Jahre hatte ich dann auch keine Filiale mehr mit meinem Besuch beglückt!) Die übereifrige Verkäuferin - ich hatte kürzlich schon das Vergnügen mit ihr - versuchte pausenlos, mir Mascara und Lipgloss aufzuschwatzen. (Vor fünf Jahren war's immer Anti-Falten-Creme, jetzt ist's Deko - was will mir das sagen?) Wie schön, dass ich immer schon vorher weiß, was ich kaufen möchte... Die Frage, warum es einige günstige Angebote aus dem Internet dort nicht gab, konnte sie mir allerdings nicht beantworten. Geld gespart, gut.

Lustig der junge Mann, der sich gegen das Verpacken seiner Einkäufe in der bei der Weiblichkeit immer sehr begehrten (weil attraktiven und praktischen) Einkaufstüte wehrte. Er verlangte nach einem Plastiktütchen, weil dann sowieso alles in seinen Rucksack gestopft werden sollte. Hätte doch nett ausgesehen, ein junger Mann mit Hochglanz-Parfum-Werbetütchen an hellblauer Kordel in der Hand...

Weiter, auf meiner Liste stand ein Vergrößerungsspiegel... Dank verminderter Sehschärfe im Nahsichtbereich war das morgendliche Wimperntuschen seit einiger Zeit ja nur noch im sprichwörtlichen Blindflug möglich, was zwar dank jahrzehntelanger Übung ganz gut gelang, aber auf Dauer doch unkomfortabel ist. Den Drogeriemarkt verließ ich dann mit einem Spiegel Marke "3-fach Vergrößerung". Na, ganz so schlimm ist es nicht mit mir, aber sonst stand nur noch 5-fach zur Auswahl. So kann ich künftig morgens in Riesenaugen sehen...

Nächster Programmpunkt das K-Warenhaus für Foto-Druckerpapier. Große Auswahl mit sehr, sehr schlechter Preisauszeichnung. Die Kleinen Schildchen an den Regalen passten teilweise nicht zu den Papierpäckchen. Und die Referenznummern auf den Schildchen musste ich auf den Verpackungen sozusagen mit der Lupe suchen, hatte aber auch keine Lust, dafür jetzt meine Brille rauszukramen. (Muss ich künftig dafür immer erst meine Lesebrille aus der Tasche kramen? *nerv*) Also war Geduld angesagt, bis ich meine Auswahl getroffen hatte, die Preisunterschiede bei diesem Fotopapier sind enorm, da lohnt sich vergleichen auf jeden Fall! (Wahrscheinlich wäre dieses Papier woanders noch günstiger zu haben gewesen, aber mir war nicht nach stundenlangem durch-die-Gegend-Gerenne für hundert Fotodruck-Kärtchen.)

Warum ich mir heute allerdings einen neuen Toaster kaufen musste, weiß der Himmel! Ist klar, mein alter Toaster muss in den Müll, sieht sehr, sehr benutzt aus, und im inneren angebrannte Brotkrümel sind nicht eben appetitlich. Vermutlich habe ich ihn schon lange auf meiner geistigen to-buy-Liste gehabt. Praktischerweise war ganz in der Nähe der Kundenkartenautomat zwecks Einkaufsgutscheindruck meiner gesammelten Treuepunkte, also ein kleiner Zuschuss zum Toaster ;) Kann mir vielleicht mal jemand verraten, warum ein solches Gerät annähernd 50 Euro kosten kann? Zugegeben, das war das teuerste Modell, nicht meines... Ok, habe jetzt also einen neuen, und der mit den Krümeln kommt morgen zum Recyclinghof, es darf ja kein Elektroschrott mehr in den Hausmüll.

Noch ein Luxuskauf, dies Mal wirklich "low price": Casablanca. Und vorhin schon geguckt, immer wieder schön *seufz*.

Heute also alles ganz trivial.

P.S. Ich hasse die neue Rechtschreibung immer noch, hier wimmelt es vermutlich von Deppen-Bindestrichen...

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite