MyBlog

Donnerstag, 7. August 2008

Das Telefon - Fortsetzung

Wir denken nun also, dass alles gut ist, müssen aber in der Folgezeit feststellen, dass dies ein Irrtum ist:

Immer häufiger zeichnet der neue Anrufbeantworter Anrufe auf zu Zeiten von der Lady häuslicher Anwesenheit. Großes Wundern und Rätseln, das Telefon hatte ich doch auf das lautest mögliche Klingeln eingestellt. Und den Anrufbeantworter für die lauteste Mithöreinstellung eingerichtet. Er wird nach dem achten Läuten aktiviert. Wenn die Aufnahmen nicht gelöscht werden, springt er sehr früh an. Die aufgezeichneten Anrufe werden mehr, aber die Löschfunktion hatte ich doch erklärt?

Ich erscheine also in Persona wieder auf der Bildfläche und kontrolliere meine Programmierung, es ist alles in Ordnung.

Jeder sofort durchgeführte Test mittels Handy wurde durch sehr lautes Läuten beantwortet.

In den nächsten Wochen häufen sich bei mir wieder die telefonischen Bitten um sofortigen Rückruf zwecks Telefonläutkontrolle, denn es habe wieder entgangene Anrufe gegeben! Und viele Anrufer würden sich auf dem Anrufbeantworter nicht zu Wort melden, es seien der Lady mittlerweile gewiss viele Telefonate entgangen. Ja, ich verstehe, dass ein betagter Mensch das Telefon dringend als Nabelschnur zur Welt benötigt, kann auch die mittlerweile entstandene Verzweiflung nachvollziehen, tippe aber, es tut mir leid, eher auf nicht benutzte Hörgeräte. Möglich, dass mein Denken da ungerecht ist, aber ich kann es einfach nicht glauben.

Wieder und wieder wird mir erklärt, wann genau - unter Angabe von Tag, Uhrzeit und sonstigen aktuellen Lebensumständen, das Gerät sich nur durch ein sehr leises "Piepen" oder "Zirpen" oder gar nur durch Leuchten des Displays bemerkbar macht.

Schließlich aktiviert die Lady die Störungsstelle, welche aus der Ferne einen Leitungsfehler auszumachen scheint. Erleichterung! Der Techniker stellt jedoch vor Ort keinen Schaden fest und wird infolge dessen eine Rechnungsstellung seitens der T. auslösen.

Natürlich wird weiterhin jedes, wirklich jedes einzelne Gespräch mit der Lady, sei es am Telefon oder Face-to-Face, dominiert von diesem Thema. Ich bin wirklich völlig entnervt und mag davon nichts mehr hören - was selbstverständlich keine Lösung des Problems ist. Also verspreche ich, bei meinem nächsten Besuch das Telefon zu tauschen.

Das alte Telefon wird hervor geholt und vorübergehend angeschlossen, das problematische Teil kommt in seinen Karton, ich bekomme die Kassenquittung und begebe mich solchermaßen ausgestattet in das nahe gelegene H.-Kaufhaus. Ich befleißige mich gegenüber dem anwesenden Verkäufer eines Tones, der Widerspruch zwecklos sein lässt und erkläre, das Telefon würde nicht reproduzierbar zeitweise nicht läuten. Nun ist der Verkäufer zwar willens, einen Umtausch vorzunehmen, jedoch hat er keine Telefone mehr in den Regalen stehen. Für das Kaufhaus läuft ein Insolvenzverfahren, möglicherweise ist das der Grund, obwohl der Verkäufer das abstreitet. So wird mir der Kaufpreis erstattet und ich berichte der Lady von diesem Teilerfolg. Sie hat inzwischen in einer Illustrierten die Abbildung eines neuen Gerätes gesehen, das sie nun gern hätte.

Die nächste Aktion ist dann mein Ausflug in die City zum S.-Markt. Das Wunschgerät ist ausverkauft. Egal jetzt, ich besorge ein Markengerät aus dem Sonderangebot und fahre zurück, schließe das Telefon an, dann müssen wir warten. Bevor nicht der Akku wenigstens ein bisschen aufgeladen ist, kann ich keine Einstellungen vornehmen.

Zwei Stunden später programmiere ich das neue Telefon nebst Anrufbeantworter und bin erst einmal spontan begeistert, wie eingängig die Menüführung ist. Ich nehme auch eine Einweisung vor: Die Tastenbelegung ist sehr gut gelöst, ebenfalls die des Anrufbeantworters.

Zum Abschied "drohe ich an", dass ich, wenn dieses Problem des "Nicht-Läutens" wieder auftauchen sollte, gepfefferte Briefe an die T. schreiben würde, denn ein Gerätefehler sollte jetzt immerhin ausgeschlossen sein.

Das ist der aktuelle Stand der Dinge. Ob die Welt jetzt wieder in Ordnung ist?
Datum des Telefontausches: gestern.

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite