MyBlog

Mittwoch, 24. September 2008

Colosseum, Palatin und Forum Romanum

Unser "Spaziergang durch die Antike" dauerte ungefähr sieben Stunden... zuerst war der Himmel dicht bewölkt, aber es wurde dann immer schöner, bis wir am Ende einen strahlendblauen Himmel hatten! Angenehm warm war es übrigens auch.

Wen es interessiert: Das Kombiticket für alle drei Freiluftmuseen kostet 9 Euro, junge Leute aus der EU bis 24 Jahre zahlen die Hälfte. Tipp: Die Tickets beim Zugang zum Palatin kaufen (dort ist wenig los), dann zurück zum Colosseum und seelenruhig an der Warteschlange vorbei spazieren!

Angefangen sind wir also mit dem Colosseum. Beim letzten Rom-Besuch hatte ich es nur von draußen bewundert, aber dieses Mal haben wir die kompletten inneren Rundgänge gemacht, auf allen Etagen!





Mein Bericht über das Colosseum vom letzten Jahr.

Colosseum-Webseiten: Wikipedia und bei Italyguides.

A symphony of arches! Ich hätte jetzt gerne auf das Video verlinkt, aber der National Geographic scheint es aus dem Netz genommen zu haben. Der vor einem Jahr gefundene Link funktioniert auch nicht mehr. Schade.

Danach ging es die lange Treppe hinauf zum Palatin. Es ist ganz erstaunlich, was es dort zu sehen gibt! Große, weit über 2000 Jahre alte Reste von Gebäuden, die wirklich gigantische Ausmaße haben. Und sehr interessant: Es sind "damals schon" Gebäude auf den Resten noch älterer Anlagen errichtet worden, das kann man sehr schön erkennen.



Das war das Stadion des Domitian.



Das Haus des Augustus.

Der Palatin bei Wikipedia.
Noch viel besser gefällt mir, was Roma-Antiqua zu bieten hat, ganz besonders die Karte!(Direktlink nicht möglich)

Nach diesem Rundgang führte uns eine Treppe (was sonst) von den Farnesischen Gärten geradewegs ins Forum Romanum:



Tempel des Antonius und der Faustina, mit später hintergebauter barocker Kirche.



Sehr schöne Übersicht über das Forum Romanum hier.

Schließlich beendeten wir unseren Rundgang, in dem wir zum Kapitol hinauf stiegen, das Forum Romanum noch einmal aus der Höhe anschauten, dann über den von Michelangelo gestalteten Platz und die Rampe diesen schönen Ort verließen. Kapitol bitte unbedingt auf der Karte in der Satellitenansicht anschauen, da ist sehr gut zu sehen, wie der Platz gestaltet ist!



Wir hatten jetzt nur noch eines: Hunger! (Na gut, noch etwas: wehe Füße.)

Das komplette Bilderbuch zu diesem Ausflug vom 15.09.2008: Spaziergang durch die Antike.

Eingebunden habe ich nicht nur wieder die Karte (das meiste sehr genau, einiges blieb allerdings unklar), sondern ich habe außerdem versucht, Sachinformation damit zu verbinden.

[Anmerkung in eigener Sache: Beim Durchsehen fremder Picasa-Alben finde ich leider weder erklärende Texte noch Kommentare, weiß irgend jemand außer meiner Handvoll Stammleser zu schätzen, was ich hier mache?]

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite