MyBlog

Montag, 10. November 2008

wenig Zeit

Für die Nacharbeit von den Sonnabend-Stunden blieb dann wirklich wenig Zeit. Eineinhalb Stunden am SA, und Sonntag ein bisschen vor und nach meinem Besuch. Hatte mich tatsächlich aufgerafft, sehr spät am Abend noch mal den Rest zu übertragen und alles noch einmal durch zu sehen.

Dass ich es dabei gelernt hätte, ist kaum anzunehmen. Das ging allerdings A. nicht besser, wie wir bei unserem Caffè vor dem Unterricht heute feststellten...

Nun ja, ich denke, der Lehrer hat Erfahrung damit (langer Unterricht und dann zeitlich sehr kurz danach wieder normale Abenstunde), er ging gar nicht weiter auf die Inhalte vom SA ein, sondern er begann erstmal ganz sanft mit dem italienischen Alphabet. Danach gab es denn wenig Grammatik, dafür um so mehr Sprach- und Leseübungen. Nebenbei die Erklärung neuer Vokabeln. Dialoge mit verteilten Rollen und einen kurzen Text in drei Absätzen über ein Touristengebiet, wo es liegt usw. Also alles sehr entspannt.

Den groben Abriss über die Inhalte vom Sonnabend liefere ich noch nach.

Stelle zu meiner Freude fest, dass - egal wie müde ich "eigentlich" bin - mich das Lernen der Sprache entspannt und ich völlig frisch bin, so bald es beginnt.

Selbstverständlich ist wieder eine Menge Nacharbeit zu Hause angesagt, ausnahmsweise aber nicht heute für mich. Habe nur noch den Mitschnitt umgewandelt und für A. kopiert, werde ihr das morgen in den Briefkasten schubsen.

Buona notte!

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite