MyBlog

Freitag, 8. Mai 2009

Das war volles Programm

Gestern schon und heute auch:
Bei der Arbeit eine blässliche Kollegin vorgefunden und zurück ins Bett geschickt, ach nein, das war vorgestern... Egal, fleißig gewesen und wieder welche von den "verzwickten" Vorgängen vom Tisch gearbeitet, damit wäre der Rückstand abgearbeitet. (Klar, es türmen sich andere Sachen, aber das ist fix erledigt.)

Gestern Abend dann eine Fahrt nach B. zwecks Blumen- und Briefkastensitting. Auf der Rückfahrt Zwischenstation in Harburg gemacht und Kontoauszüge geholt, inzwischen war es nach 19 Uhr und ich hatte Huuuunger... Keine Bäckerei mehr geöffnet, nur noch eine im Supermarkt, egal, etwas zu Beißen gekauft und ab nach Hause.

Heute nach Feierabend zum Zahnarzt, Kontrolltermin, alles okay bis auf eine Winzigkeit. Keine Betäubung, kein Nervenstress, alles bestens. Allerdings soll ich mir eine elektrische Zahnbürste zulegen, da ich wohl mit zu viel Kraft zu Kehr gehe: Dem Zahnschmelz habe ich bereits Rillen verpasst!

Einkauf, die ersten Erdbeeren des Jahres mitgenommen. Hausarbeit. Und wieder los getappert zur Bahn:

Beim Optiker die Brillenbügel wieder fester stellen lassen, kurz zur Parfumerie reingeschaut, dann ab zum Friseur. (Endlich kann ich jetzt mein Gesicht wieder sehen.)



Beim Friseur war noch etwas zu warten, machte nichts, habe ja ein Sprachbüchlein immer dabei. Inzwischen lerne ich Dinge, die im Unterricht noch gar nicht dran sind. Nein, ich bin kein Streber, es ergibt sich halt ganz nebenbei so. Und schaden kann's ja schließlich nicht.

Gartenarbeit wartet, aber heute geht nichts mehr, die wartet auch noch länger...

Labels: , ,

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite