MyBlog

Dienstag, 26. Mai 2009

Familieninformation

Außenstehende werden schon lange bemerkt haben, dass hier auch Familien-Infos hinterlegt werden. Das ist zwar für fremde Leser langweilig, für uns aber schnell und praktisch. So muss nicht alles mehrfach erzählt werden.

@family:
Es gab ein längeres Telefonat mit der alten Dame. In aller Kürze:

1. Dekubitus an der Ferse, verursacht durch den Krankenhaus-Aufenthalt auf Grundlage von cortisongeschädigter Haut (Langzeiteinnahme vor einigen Jahren):
Es scheint ein ziemlicher Umstand zu sein, eine Krankenschwester zu bekommen, die eine regelmäßige Versorgung vornimmt. Die Stelle ist jedoch so ungünstig gelegen, dass sie nicht selbst versorgt werden kann.

2. Das immer noch geschwollene Knie, inzwischen gibt es Schwellungen bis zum Fuß, ist ein Lymphödem, das postoperativ entstanden ist. Dagegen ist Lymphdrainage verordnet worden. Zunächst muss eine Praxis für Krankengymnastik - in Verbindung mit dem nächsten Punkt - gefunden werden, die diese Behandlung anbietet. Ich habe angeregt, bei der Krankenkasse nachzufragen, evtl. kann man dort sagen, welche Praxis im PLZ-Gebiet geeignet ist. (Wenn nicht, muss ich im I-Net nach Adressen fahnden.)

3. Durch das außerhäusige Gehen (zuvor das Training in der Reha) mit zwei Krücken sind Rücken und Arme schmerzhaft verspannt (?), dagegen ist Gymnastik verordnet worden. Rest siehe 2.

4. Das früher genannte kardiologische Problem ist eine "Herzklappen-Insuffizienz III. Grades" und bedarf dringender Abklärung, sobald die Patientin (noch) besser zu Fuß ist - in ca. 4 Wochen?

5. Ich werde am SA hinfahren und u.a. Einkäufe erledigen, damit wieder allerlei LM-Auswahl im Hause ist.

6. Trotz allem ist die überwiegende Stimmung positiv. Ich habe darauf bestanden, immer einen Schritt nach dem nächsten zu machen und sich nicht verrückt machen zu lassen.

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite