MyBlog

Dienstag, 5. Mai 2009

Was lange währt usw.

Im September letzten Jahres hatte ich einen formlosen Antrag gestellt, im Dezember diverse Formulare abgeschickt, Anfang Januar weitere Bescheinigungen eingereicht - und die Hoffnung schon fast aufgegeben gehabt. Täglich hatte ich, nachdem mir aus dem Briefkasten gähnende Leere entgegen geblickt hatte, mit mir gekämpft, ob ich einen Nachfassbrief schreiben sollte oder nicht. Keinen geschrieben und weiter gerätselt. Und heute: positiv! Ich freu mich sehr für das Töchterlein.

Aber: Ist eine so lange Bearbeitungszeit normal? Würde ich in diesem Schneckentempo meinen Job machen, ich wäre ihn schon lange los.

Mia figlia, sei una donna ricca!

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite