MyBlog

Montag, 15. Juni 2009

dem Sprachkurs-Ende entgegen

Offenbar haben wir unser vorgeschriebenes Pensum längst erfüllt. Wir "hängen fest" in der letzten für diesen Kurs vorgeschriebenen Lektion und bewegen uns nur millimeterweise vorwärts. Zum Zweiten Male also das Hauptthema "Familie", Familienmitglieder, wann mit, wann ohne Artikel, durchgekaut, den fiktiven Stammbaum bearbeitet, Bezeichnungen für Feiertage "gelernt". In "" deshalb, weil ich zumindest sie schon alle kannte.

Damit verbunden gab es einen kleinen Abstecher in Richtung Geschenke, durften also jeder ein paar Sätzchen sagen, was wir (egal an wen und wann) verschenkt haben oder geschenkt bekommen haben. Der von mir produzierte Lacher war dann das "libro da cucinare" - nein, ich wollte nicht das Buch kochen, also "libro di cucinare". Aber Spaß muss sein.

Die Gruppe ist - wenn auch in etwas wechselnder Besetzung - klein und nett, aber mir ist immerzu langweilig, brenne darauf, dass es weiter geht. Und das passiert dann erst wieder im nächsten Kurs im Herbst.

Also noch zwei Abende mit Familie und Feiertagen verbringen? Den "Ascolto"-Text von der Buch-CD sollen wir zum nächsten Mal anhören. *gähn* Das habe ich gestern bereits ausgiebig gemacht als Vorbereitung für heute...

Die Cousine hat derzeit die Lust verlassen, sie ist noch dabei, freut sich aber auf die Sommerpause. Motivation gleich Null. Dabei hatten wir uns schon für die Sommerzeit Gedanken über "eigenes Lernprogramm" gemacht. Na gut, denn eben nicht, mach ich einfach weiter wie in den letzten paar Wochen!

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite