MyBlog

Freitag, 31. Juli 2009

Unhöflich

Noch mehr aus der Reihe "Anrufe, die die Welt nicht braucht":

Rief jemand in der Firma an, nuschelte seine Namensnennung und verlangte Herrn X oder Herrn Y zu sprechen. Beide Namen sind verkehrte Rückschlüsse aus dem Firmennamen und zeigen sofort deutlich, dass man mit uns/der Geschäftsleitung noch keinen Kontakt hatte.

Ich fragte nach, wie denn bitte sein Name sei, und der Firmenname auch, ich hätte es nicht verstanden. Danke. Und womit ich jetzt helfen könne?

Das brachte den guten Mann wohl aus dem Konzept. Typisch für solcherlei Anrufe ist ja, dass die Herrschaften immer ihr auswendig gelerntes Programm abspulen, sobald man dieses unterbricht, werden sie hilflos und sehr, sehr unfreundlich.

Ich aber habe wenig Lust und überhaupt keine Zeit für solche Anrufe, die immer damit enden, dass ich keinesfalls das Gespräch durchstelle. Heute war's bei mir ein ganz besonders heftiger Zeitdruck, so dass ich an einem frühen Punkt (siehe oben) seine Rede störte. ... Womit ich also helfen könne? Ich solle ihn doch erstmal ausreden lassen! Aha. Ich sei unhöflich und er würde an einem anderen Tag wieder anrufen.

Ich wünschte ihm ein schönes Wochenende. Er sagte: "Das wünsche ich mir auch."

Labels:

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite