MyBlog

Freitag, 11. September 2009

Shopping

Wenn ich schon meinen Urlaub zu Hause verbringe, dann gehört ein kleiner Shoppingausflug unbedingt dazu, genau so wie gutes Wetter!

Ich habe das Geschäft mit dem berühmten türkisblauen Schriftzug beehrt, ich hatte allerlei Sonderangebotswünsche - die mir auf diese Weise nicht erfüllt werden konnten, da dieser spezielle Laden nicht mit den entsprechenden Artikeln ausgestattet wurde! Hat man da Töne? (Ist diese Filiale ein Stiefkind des Unternehmens?) Aber es war meine Lieblingsverkäuferin zur Stelle, die für alles einen passenden Ausweichartikel zur Hand hatte. Letztlich war es nur mein Finanzrahmen, der dafür sorgte, dass ich im genau richtigen Moment den Einkauf beendete.

Zum Blumengeschäft geschlendert und genauestens die herbstlichen Pflanzen und Dekorationen begutachtet - sooo groß ist meine Terrasse ja nun auch wieder nicht (und vielleicht möchte ich auch noch einen Ausflug ins Gartencenter machen)...?

Schließlich lockte noch das Handtaschengeschäft mit diversen Angeboten, da konnte ich nicht widerstehen, ein knallrotes Teil musste mitkommen. Warum immer nur dezent?



Als nächstes wollte ich den Lebensmittelmarkt mit meiner Anwesenheit beehren, ich habe mich gerade an dieses Geschäft gewöhnt wegen der reichlichen Auswahl an Obst und Gemüse. Aber: geschlossen! Nicht dauerhaft, nur für ein paar Tage, wegen eines Umbaus. Bei der Gelegenheit wird auch gerade der Name gewechselt. Weil nun ein Foto dieses Ladens mehr als langweilig gewesen wäre, fand ich genau gegenüber ein lohnenswertes Motiv, stand dort doch ein einsames Motorrad herum und wartete auf Herrchen:



Zum Abschluss meiner kleinen Runde gab es noch einen Gang ins Kaufhaus, wo mir sofort ein Angebotstisch ins Auge sprang: Herunter gesetzter Schmuck aus Murano-Glas! Da stand ich nun ganz versonnen und bestaunte die Teile... und schickte den Kauf-mich-Schweinehund ganz schnell wieder in seine Ecke! Ich redete mir ein, dass genau dieser Schmuck viiiieeeeel zu jugendlich für mich sei ;)) Tatsächlich möchte ich lieber eines Tages wieder in Italien zugreifen - schon wegen des damit verbundenen Erinnerungswertes.

Jetzt erstmal ein Käffchen...

P.S. Mir fällt auf, dass es sich sämtliche Geschäfte bisher verkniffen haben, bereits jetzt Weihnachtsartikel anzubieten. Sonst gab es immer schon Lebkuchen im August. Gut so, da hat mich dann vielleicht der große Lebkuchenfabrikant auf seiner Wolke erhört - oder war's jemand anders?

Labels: ,

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite