MyBlog

Montag, 28. September 2009

Hamburg und die SPD

Dieser Blog-Post ist nicht politisch (das verkneife ich mir hier in der Öffentlichkeit), soll lediglich informativen Charakter - besonders für eine junge Dame - haben:

Bitte lesen (bei wenig Zeit auf jeden Fall den ersten und den letzten Absatz wegen des Bezugs auf unseren Stadtteil): Wahl-Desaster für die Hamburger SPD

Labels:

to-do-list

Trotz erstem Arbeitstag ist es mir gelungen, meine private To-Do-Liste heute Abend abzuarbeiten *heftignick*!

[Na klar: mein Schreibtisch verschwindet unter den Papiermassen, Monatsende ist auch - aber ich lass' mich nicht verrückt machen, nützt ja nichts.]

Labels:

virtuelle Tour

Wer ein bisschen Zeit hat, dem sei diese virtuelle Tour durch das Hamburger Gängeviertel ans Herz gelegt! Super-super toll...

Labels:

Sonntag, 27. September 2009

Wahl- und Waldspaziergang

Supertolles Wetter, warm und ein strahlendblauer Himmel!

Auf, auf zur Stimmabgabe! Laut Aussage einer Wahlhelferin kann über Wählermangel nicht geklagt werden, besonders vormittags sei viel Betrieb gewesen. (Beruhigt auf der Wählerliste - so kopfüber - einen Eintrag bei des Töchterchens Namen erblickt, der auf Briefwahl hinweist.) Kreuzlein gemacht und wieder raus.

Hmhmm... das Wetter lacht... beschlossen, den Rückweg durch den Wald zu nehmen, was sowieso nur einen klitzekleinen Umweg bedeutete.



Als Spaziergang viel zu kurz... ein Wetter, wie es im Sommer nicht hätte schöner sein können, einzig die Tatsache des allmählich rot und gold werdenden Laubes gemahnte an den Herbst.

Und dass man beim anschließenden Durchschreiten der Wohnstraße aufpassen musste, nicht von herab fallenden Eicheln erschlagen zu werden!



Genug geschrieben, ich muss wieder an meine Sprachübung - und meine Hausarbeit *grummel*, Urlaub ist nämlich zu Ende!

Labels:

Und nein:

Ich vergesse natürlich nicht, nachher wählen zu gehen!

Labels:

Selbstgestellte Aufgaben

... sind etwas ganz Anderes als Kurs-Hausaufgaben, nämlich viel schwieriger!

Grammatikübungen sind okay, so lange man diese mit dem Lösungsschlüssel kontrollieren kann. Die Schwierigkeit beginnt schon, so bald freie Textantworten gefordert sind, diese "müssen" ja von den vorgegebenen im Schlüssel abweichen - Sprache ist lebendig, und man kann immer alles auf verschiedene Arten ausdrücken. Aber ich denke, das klappt schon.

Um unser Lernen in Eigenverantwortung interessant zu machen, stellen wir uns jedes Mal eine eigene Textaufgabe, und ich wollte gern ein anderes Thema als die Cousine, damit es nicht so langweilig wird, bastele also an einem Bericht über das kürzliche Back-Experiment und suche gerade die passenden Vokabeln heraus.

Labels:

Freitag, 25. September 2009

Musik ist fertig sortiert

... und CD-Liste fertig. Ging aber zunächst mal in private Mailboxen...

Labels:

Vom Zufallsgenerator

... ausgewählt, sagt mein Anrufbeantworter. Und wenn ich die nächsten zwei Fragen beantworte, erhalte ich ein hochwertiges Geschenk. Obwohl mein Gerät keine Anrufe beantwortet, sondern eher ein Anrufentgegennehmer ist, lässt sich die automatisierte Dame nicht beirren und spult ihr volles Programm ab, incl. Androhung eines weiteren Anrufes. Ja klar, wegen des Geschenks! Womit könnte man denn wohl mein Gerät erfreuen?

Die gesendete Nummer beginnt mit 0211... und ist selbstverständlich nicht gelistet.

Labels:

Langspielplatten abzugeben

Ja, richtig, diese großen schwarzen Dinger mit dem Loch in der Mitte...
.
.
(...Update 26.09.: Sind inzwischen jemandem versprochen...und jetzt (03.10.) auch abgeholt worden von einem sehr netten Menschen.)

Die Platten sind unterschiedlich oft gespielt worden, daher auch vom Zustand her unterschiedlich. Aber wie sagt man so schön: Einem geschenkten Barsch guckt man nicht hinter die Kiemen...

Labels:

Vormittagsbeschäftigung

Geräumt und gebastelt, wichtige Post auf den Weg gebracht.
Werde gleich mal die zu verschenkende Musik auflisten.
Aber erstmal einen Kaffee...

Labels:

Guten Morgen, letzter Urlaubsmorgen!

Damit liest sich die Überschrift denn munterer als ich bin. "Natürlich" hat sich in diesen Tagen meine innere Uhr wieder auf meinen Biorhythmus eingestellt, dagegen kann ich kaum etwas machen. Da aber heute Vormittag Techniker kommen werden für die vorschriftsmäßige Installation von Rauchmeldern, habe ich mich brav vom Wecker wecken lassen. Und sitze nun noch reichlich zerknautscht beim Aufweckkaffee. Werde aber gleich einiges tun, um nicht der Lethargie anheim zu fallen

Anmerkung zum Wetter: Ich habe all' die Tage wieder mal großes Glück gehabt, und bis einschließlich Sonntag soll es auch noch so gut bleiben. Pünktlich zum Arbeitsbeginn wird es dann vermutlich kälter und damit unangenehmer.

Labels: ,

Donnerstag, 24. September 2009

Sidewiki

Ein neuer google-Dienst. Noch bevor google den Hinweis auf der normalen Suchseite einblendete, las ich diesen Bericht hier. Nun bin ich nicht gerade in der ersten Reihe, wenn es um I-Net-Neuerungen geht, aber hier war doch die Versuchung zu groß :) Und google-Paranoia habe ich nicht, dazu nutze ich schon viel zu lange einige der angebotenen Dienste, wäge allerdings immer zunächst vorher das Für und Wider ab.

Da ich in diesem Blog ganz bewusst keine Kommentare eingeschaltet habe, stellt das eine für mich interessante Alternative dar - und ich bin nicht haftbar für etwaige Anmerkungen.

Labels:

verschenke PC-Teile für älteren PC

PC-Teile, vorwiegend für diejenigen, welche einen PC älter als 10 Jahre pflegen möchten: Zwei Tastaturen und ein Karton mit diversen PC-Kabeln, Adaptersteckern, Speicherriegeln,CD-Brenner abzugeben. Interesse bitte bis Sonnabendfrüh äußern, danach kommt alles zum Recyclinghof.

Abzuholen in (HH-)Neugraben-Fischbek Nähe S-Bahn Neuwiedenthal.

Labels: ,

Mittwoch, 23. September 2009

Hausarbeit

Auch ansonsten fleißig weiter geräumt und alle Topfpflanzen, die den Sommer auf der Terrasse verbringen durften, herein geholt und verteilt, was nicht wirklich einfach war. Dank der "geernteten" Geranienableger hatten sie sich nämlich vervielfältigt!

Das erste Zimmer ist jedenfalls von "Ballast" befreit... Morgen muss ich unbedingt meine CDs durchsehen: Was ich in den letzten zehn Jahren nicht gehört habe, kann ja so schrecklich wichtig nicht sein? Es liegen tatsächlich auch einige herum, die ich nur gekauft und nie, wirklich nie angehört habe. Ballast, der belastet. Muss weg.

Labels:

Italiano ohne Kurs

Noch habe ich ja gottseidank Urlaub...

Heute früh also gar nicht erst den PC eingeschaltet, sondern als erste "Amtshandlung" mich bei dem Genuss meines caffellatte italiano mich mit selbiger Grammatik lang und ausführlich befasst.

Dann am Abend mit mia cugina unsere freien Texte und aufgetauchte Zweifelsfälle behandelt, dieses ebenfalls sehr ausführlich. Ohne Lehrer ist es nicht wirklich einfach, offene Fragen zu klären, denke aber, dass es geht. Nicht zuletzt auch dank der Unterstützung durch mia figlia.

Neues Treffen, neue Textthemen, andere Übungen abgesprochen. Und schwupps! Waren schon wieder über zwei Stunden herum!

Labels:

Dienstag, 22. September 2009

im Aufräumwahn

Nichts Spannendes zu berichten.
Gestern meinen Muskelkater vom power gardening auskuriert und Buch Nummer zwei zu Ende gelesen. Heute im Aufräum- und Wegwerfwahn. Im Flur häufen sich die Dinge, die andere Besitzer suchen, ich überlege noch, auf welchem Wege am sinnvollsten.

Labels:

Sonntag, 20. September 2009

Ein vormittäglicher City-Spaziergang

Es kommt selten vor, dass ich morgens schon unterwegs bin:

Gestartet am S-Bahnhof Jungfernstieg



... zog es mich an die Binnenalster



..., wo allerdings die Großbaustelle der U4 einen Teil der Straße verschandelt:


(Blick durch das Guckloch im Bauzaun)

Vorbei ging es am Alsterpavillon





... und rechtsherum an der Binnenalster weiter:





Dann noch einmal rechts



bis zur Lombardsbrücke:



Von der Lombardsbrücke aus fiel mir nun die Entscheidung recht schwer... welchen Weg nehmen? Ich beschloss, durch die Colonnaden zurück zu gehen:



Die alten Häuser im Neorenaissancestil sind mehr als nur einen Blick wert:







Schließlich war ich wieder am Jungfernstieg, von wo dann allerdings sich meine Heimfahrt verzögerte, weil es offenbar wieder einmal zu einer Störung des Bahnverkehrs am Hauptbahnhof gekommen war.


Labels:

Sonnenaufgang

Wer abends früh schlafen geht, ist morgens eher wach!

Der Sonnenaufgang versprach einen wunderschönen Tag:



So ließ ich auch erstmal Garten Garten sein, es zog mich hinaus in die Weltgeschichte!

Labels:

Samstag, 19. September 2009

Herbstsonne

Ein wunderfeiner Tag, sonnig und warm, so kann man natürlich vom "Spätsommer" sprechen!

Ich habe das feine Wetter gleich genutzt und mich über meine Terrasse her gemacht, lange, lange, bis wirklich nichts mehr ging - und ich habe ungefähr erst die Hälfte meiner Arbeit fertig! Vielleicht habe ich ja gleich morgen wieder so viel Glück mit dem Wetter?

Das war bis vor kurzem noch "wildes Grasland", jetzt wachsen dort kleine Lavendelbüschel, dazwischen dann hoffentlich im Frühling noch ein paar feine Blümelein :)



Die Geranien (und den Efeu) schon mal vom Pflanzkasten in Blumentöpfe verfrachtet, jetzt müssen sie so noch eine Nacht draußen stehen - ich fühle mich gerade außer Stande, noch irgendetwas zu tun.



Um nach all der Aufräumarbeit draußen (wobei zahlreiche einjährige Sommerblumen entsorgt werden) frische Farben zu haben, habe ich diese kleinen Chrysanthemen eingepflanzt. Angeblich "winterhart", aber das glaube ich erst, wenn ich sie nach dem Winter gesund und munter wieder vorfinde!



Und jetzt mache ich gar nichts mehr außer lesen.

Labels:

Freitag, 18. September 2009

Der Herbst ist da

Sehr, sehr schönes Wetter, aber abends wird es schon wieder früh dunkel und frisch.

Nach dem Weggang der Tochter habe ich es immerhin geschafft, noch zwei Stunden draußen zu werkeln, ein paar erste Blumenzwiebeln sind schon gesetzt. Aber es gibt noch so viel zu tun, und Ende nächster Woche möchte ich damit fertig sein!



So schön die roten Beeren auch leuchten, das Dornengestrüpp droht bereits jetzt, unter seiner Last zusammen zu brechen, ich muss hier noch radikal eingreifen, damit es nicht im Winter evtl. zu Schneebruch kommt.

Diese Kollegen kommen auch in Kürze wieder in die Wohnung, aber immerhin sind sie gesund und munter, sozusagen gut erholt.



Und unbedingt müssen noch Geranien-Ableger in neue Töpfe gepflanzt werden. Damit eilt es nun wirklich bald, denn obwohl die Geranien nimmermüde blühen, verfärben sich die Blätter schon rötlich - ein deutliches Zeichen, dass es ihnen nachts zu kalt ist!

Und warum blüht mein Basilikum?



Das habe ich nie zuvor gesehen. Außerdem hatte ich von Zeit zu Zeit vergessen, ihn zu gießen, aber es scheint ihn nicht zu stören, dass manchmal seine Blätter ganz schlapp herunter hingen...

Und morgen wird wieder draußen gearbeitet, dabei habe ich (natürlich) bereits wieder Muskelkater/quängel.

Labels:

Mit der Tochter

... einen schönen Tag gehabt.

Und "natürlich" auch wieder das Gartencenter besucht, so dass jetzt noch ein bisschen herbstliche Zusatzarbeit auf mich wartet:



Falls mich jemand suchen sollte, bin ich vermutlich auf der Terrasse verschollen...

Labels:

Donnerstag, 17. September 2009

Backlinks

Da hat mir heute glatt so eine blöde "Backlink-Maschine" meine Statistik zerschossen!
Sowohl meine täglichen Besucher hier als auch die Backlinks halten sich zahlenmäßig in überschaubaren Grenzen - und so ist mir das auch Recht. Wenn ich nun einen total "fremden Absender" mit Seitenaufrufen > 10 sehe, betrachte ich mir das schon mal genauer... und lande beim Aufruf des Referrers auf einer englischsprachigen "diese Domain steht zum Verkauf"-Seite.

Nein, das ist mir ganz und gar nicht genehm, ich wüsste schon gern, was "das liebe Internet" mit meinem Kram anfängt ;(

Labels:

Sprachlernabend zu zweit

Erster Lernabend in Eigenregie:
  • Die letzten Lektionen überflogen und auf Wissenslücken überprüft.
  • Hausaufgaben verabredet.
  • CD-gestützte Textleseübungen gemacht.
  • Neue Verabredung getroffen.

Labels:

Mittwoch, 16. September 2009

Harburg-Fotos

Da ich etwas in Harburg zu erledigen hatte und tatsächlich inzwischen die Sonne hervor gekommen war, hatte ich dieses Mal daran gedacht, die Kamera mitzunehmen.



Ich wiederholte also die Runde über den Rathausplatz, ging aber dieses Mal etwas weiter. Obwohl ich schon ewig lange im Süderelbe-Gebiet wohne, kenne ich einige Gegenden in der weiteren Umgebung kaum. So war ich denn angenehm überrascht, wie viele alte Gebäude, in denen offenbar sämtlich Behörden untergebracht sind, in Rathausnähe stehen.





Mit Ausnahme einiger weniger Hauptverkehrsstraßen ist das meiste zur Fußgängerzone gemacht worden, alte Bäume, viele Blumen, diverse Denkmäler und besondere Steine lockern alles optisch auf. Außerdem gibt es viele Bänke, auf denen sich gern niedergelassen wird.









Die neue Fotostrecke beginnt mit diesem Bild.
Sorry, ich vergesse immer wieder, dass man bei diesem Sprung in die Galerie nicht mehr weiterblättern kann, also die Galerie aufrufen und ungefähr mittig nach dem heutigen Datum in der Bildbeschreibung Ausschau halten. (Das könnte picasa gerne wieder ändern!)

Labels:

Dienstag, 15. September 2009

Hamburg-Rahlstedt

So ein Urlaub zu Hause muss natürlich auch genutzt werden, um liebe Leute zu besuchen. Mein Weg führte mich zur Freundin nach Rahlstedt:





Da der Weg an vielen schönen alten Villen vorbei führt, konnte ich nicht widerstehen und musste einfach zur Kamera greifen:





So weit ich sehen konnte, sind alle Häuser in letzter Zeit frisch renoviert worden - ich kann mich nicht erinnern, dass sie früher so leuchteten!

Alle Fotos gibt's hier.

Labels:

Montag, 14. September 2009

storniert

Heute bekam ich einen Anruf von der Volkshochschule: Der Kurs wurde mangels genügend Teilnehmern storniert. Alternativkurse wurden angeboten j.w.d. und uhrzeitlich sehr spät.

Weitere Information hat ergeben, dass im geplanten Kurs nur die drei letzten Lektionen unseres Lehrbuches behandelt werden - das ist alles bis Ende Februar! Die reine Lachnummer, oder?

Ein längeres Telefonat mit der Cousine ergab, dass wir versuchen werden, uns diese Lektionen im "Heimverfahren" selbst anzueignen, nebst ausführlicher Wiederholung und Sprachübungen von CD. Wir werden noch in dieser Woche beginnen.

Für das Lernen mit dem Buch Nr. 2 wäre dann ein Kurs im nächsten Jahr wieder obsolet, schon wegen des dann erstmaligen "Auftauchens" diverser Zeitformen.

Labels:

Sonntag, 13. September 2009

Unkraut gerupft

Vorhin habe ich zwei Stunden Unkraut gerupft auf der Terrasse, es gibt noch viel zu tun, bis ich dann ganz zu allerletzt noch einige Blumenzwiebeln verbuddeln kann.

Immerhin sieht das Plätzchen, wo ich neulich die Lavendelpflänzchen hingesetzt habe, jetzt wieder manierlich aus:



Und ja, ich habe noch einige davon; bin dabei, auch für diese Platz zu schaffen, musste aber vorhin ganz plötzlich aufhören, denn es wurde dunkel und große Tropfen begannen zu fallen...

Labels:

Frühstück!

Wer nachts noch backt, hat am nächsten Tag ein leckeres Frühstück:



Das Rezept findet sich drüben.

Labels: ,

Freiheit

... bedeutet manchmal, noch um Mitternacht backen zu können.

Labels: ,

Samstag, 12. September 2009

Besuch in Bergedorf



Als ich den Kleinen vor der Hautür stehen sah, wusste ich gleich, die Freundin hat's geschafft, pünktlich Feierabend zu machen.



Freddie, seines Zeichens 13-jähriger Katzerich. Wie schnell die Zeit vergeht! Ich kann mich noch an Freddie-Baby erinnern... (Oh, endlich habe ich mal Katzencontent im Blog!)

Weiterhin enthielt der Besuch: ein auswärtiges Essen, eine Flasche Sekt, Urlaubsfotos, jede Menge Gespräche und zum Abschluss eine verspätete S-Bahn, die mich zwang, bis 00:15 auf dem Bahnsteig zu warten, inclusive einer Horde betrunkener Teenies, die die Bahn zum Partyzug machten.

P.S. Man beachte die HSV-Insignien auf beiden Bildern.

Labels:

Freitag, 11. September 2009

Shopping

Wenn ich schon meinen Urlaub zu Hause verbringe, dann gehört ein kleiner Shoppingausflug unbedingt dazu, genau so wie gutes Wetter!

Ich habe das Geschäft mit dem berühmten türkisblauen Schriftzug beehrt, ich hatte allerlei Sonderangebotswünsche - die mir auf diese Weise nicht erfüllt werden konnten, da dieser spezielle Laden nicht mit den entsprechenden Artikeln ausgestattet wurde! Hat man da Töne? (Ist diese Filiale ein Stiefkind des Unternehmens?) Aber es war meine Lieblingsverkäuferin zur Stelle, die für alles einen passenden Ausweichartikel zur Hand hatte. Letztlich war es nur mein Finanzrahmen, der dafür sorgte, dass ich im genau richtigen Moment den Einkauf beendete.

Zum Blumengeschäft geschlendert und genauestens die herbstlichen Pflanzen und Dekorationen begutachtet - sooo groß ist meine Terrasse ja nun auch wieder nicht (und vielleicht möchte ich auch noch einen Ausflug ins Gartencenter machen)...?

Schließlich lockte noch das Handtaschengeschäft mit diversen Angeboten, da konnte ich nicht widerstehen, ein knallrotes Teil musste mitkommen. Warum immer nur dezent?



Als nächstes wollte ich den Lebensmittelmarkt mit meiner Anwesenheit beehren, ich habe mich gerade an dieses Geschäft gewöhnt wegen der reichlichen Auswahl an Obst und Gemüse. Aber: geschlossen! Nicht dauerhaft, nur für ein paar Tage, wegen eines Umbaus. Bei der Gelegenheit wird auch gerade der Name gewechselt. Weil nun ein Foto dieses Ladens mehr als langweilig gewesen wäre, fand ich genau gegenüber ein lohnenswertes Motiv, stand dort doch ein einsames Motorrad herum und wartete auf Herrchen:



Zum Abschluss meiner kleinen Runde gab es noch einen Gang ins Kaufhaus, wo mir sofort ein Angebotstisch ins Auge sprang: Herunter gesetzter Schmuck aus Murano-Glas! Da stand ich nun ganz versonnen und bestaunte die Teile... und schickte den Kauf-mich-Schweinehund ganz schnell wieder in seine Ecke! Ich redete mir ein, dass genau dieser Schmuck viiiieeeeel zu jugendlich für mich sei ;)) Tatsächlich möchte ich lieber eines Tages wieder in Italien zugreifen - schon wegen des damit verbundenen Erinnerungswertes.

Jetzt erstmal ein Käffchen...

P.S. Mir fällt auf, dass es sich sämtliche Geschäfte bisher verkniffen haben, bereits jetzt Weihnachtsartikel anzubieten. Sonst gab es immer schon Lebkuchen im August. Gut so, da hat mich dann vielleicht der große Lebkuchenfabrikant auf seiner Wolke erhört - oder war's jemand anders?

Labels: ,

Donnerstag, 10. September 2009

Frühherbst im Garten



Labels:

Vista SP2

So, das Service Pack 2 hat sich ohne Probleme installieren lassen. Da ich aber zuvor genug über mögliche Fehler gelesen hatte, habe ich zunächst allerlei Programme getestet (und für gut befunden). Einziges Manko: Keine Töne! Aber das konnte mich nicht aus der Ruhe bringen. Nach Kontrolle der Realtek-Software war gleich klar, dass Vista schlicht und ergreifend seine Standardeinstellungen gesetzt hatte. Also Lautsprecher und Mixer wieder zum "Default" gemacht und gut. Der Test der MS-Office-Komponenten ergab einen etwas schnelleren Start.

Sollte mir jetzt und in Zukunft nichts Weiteres auffallen, war dieses der erste und letzte Text zu dem Thema.

Labels:

PC-Notiz

Komplette Datensicherung ist gemacht, dann kann ich ja jetzt das SP2 einspielen - bin gespannt, ob das reibungslos vonstatten gehen wird.

Labels:

Urlaubstagesbeginn

... geht so:



Außerdem werden ein Mal alle Rom-Cams angeguckt, um der Stadt "guten Morgen" zu sagen (toller Sonnenaufgang!). Hallo Tochter!

Labels:

Mittwoch, 9. September 2009

Der zweiundachtzigste Geburtstag

Sie meinte, sie sei ja nun eine Greisin... So kommt sie mir nicht vor, oder ist es einfach so, dass man die eigene Mutter immer in einem ganz speziellen Licht betrachtet? Im Gesicht sind einfach nicht die tiefen Falten und Runzeln, die ich mit dem Wort "Greisin" assoziiere. Klar, den Terminus "körperlich fit" muss man mit Einschränkungen betrachten, aber eine alte Dame, die zwei Male pro Woche sich zum Fitness-Studio aufmacht, muss man wohl sonst mit der Lupe suchen! Geistig auf der Höhe ist sie auch, allerdings sind einige Ansichten vorgestrig, und so manche Geschichte wird häufiger erzählt als ich es mir wünschen würde, außerdem sollte man tunlichst das eine oder andere Thema meiden, um unnötige Verwirrung zu umgehen...

Als ich eintraf (einigermaßen beladen, denn einen großen Apfelkuchen für viele Esser hatte ich im Gepäck), war bereits mein Onkel L. anwesend, achtzig Jahre alt. Frisch und munter wie eh und je, im Gegensatz zu meiner Kinderzeit rank und schlank, strahlte er seinen speziellen und uns allen vertrauten Humor aus. Früher sagten wir, er sei ein "Sprüchemacher", heute ist das eben nur der altvertraute Onkel meiner Kindheit. Ich freue mich immer, wenn ich ihn (seit ein paar Jahren wieder) ab und zu sehe. Er ist sehr gut zu Fuß, fährt immer noch prima Auto und ist ständig in Aktion, kennt viele Leute und ist ausgesprochen unternehmungslustig. Aber natürlich ansonsten auch - wie sollte es anders sein - rückwärts gewandt.

Also.... ich traf ein und fand die beiden Herrschaften vor bei der Betrachtung uralter Fotos aus deren jungen Jahren, die allerdings jetzt weg geräumt wurden. Erstmal setzte ich eine Kanne Kaffee auf, der Kuchen konnte noch bis zum Eintreffen weiterer Gratulanten warten. Es folgte das Auspacken meiner Mitbringsel. (Ja, die Blanko-Postkarten waren heute gegen 13.30 Uhr endlich in der Post, und ich hatte gerade noch genug Zeit, sie durch den Drucker zu schicken und danach alles fein zu verpacken!) Während des Betrachtens der Karten erzählte L. eine nette Story über allerlei Tiere, die ihn auf seiner Terrasse zu besuchen pflegen - und es dauerte keine fünf Minuten, da gab es Geschichten aus dem Krieg zu hören. (Ich staune immer wieder über diesen zielgenauen fliegenden Themenwechsel!)

Ich bin all' diese Erzählungen aus den 30er und 40er Jahren so leid! Folglich machte ich ein höflich-interessiertes Gesicht und als kein Ende abzusehen war, sagte ich irgendwann "Nun ist es aber genug mit den Bombengeschichten." Oh Wunder, es wirkte!

Es wurden also weiter meine Druckwerke bestaunt. Gut, ich hatte die richtige Idee gehabt, aber so lange wollte ich dann doch nicht darüber reden, egal. Die nächste Viertelstunde ging es dann um das geschenkte Buch. Ob ich mit ins Kino zu dem Film gehen würde? Da ich ihn ja nun bereits gesehen hatte, konnte ich zumindest darüber einen mündlichen Abriss geben und einige der bemerkenswertesten Szenen schildern.

Der nächste Gast erschien auf der Bildfläche: Mein Bruder. Anlass für mich, als Hausfrau tätig zu werden und neuen Kaffe aufzusetzen, den Kuchen aufzuschneiden, den Tisch zu decken. Und genau passend erschien meine junge Dame. Solcherlei Unruhe mag ich, ich kann dann ständig irgendwas tun und muss nicht "entertainen". Für die Tochter also Tasse, Teller, Sitzmöbel organisiert. Noch eine Blumenvase aus dem Schrank geholt. Die Gesprächsführung Mutter, Bruder, Tochter überlassen und entspannt meinen Kaffee getrunken.

In kurzer Folge trafen nach ihrem jeweiligen Feierabend dann der Tochterpartner (sehr fein in seinem Geschäftsmann-Dress!) und die Bruderpartnerin (die mag ich auch gern und sehe sie viel zu selten) ein. Platzverteilung und noch einen Stuhl organisiert, Geschirr, Kuchen... und mich dann auch mal ganz egoistisch mit der Schwägerin unterhalten.

Gegen 20 Uhr verließen die jungen Leute und L. die Runde in heimatliche Richtung, und eine Stunde später, als die Erzählungen der Dame sich einzig um einen bestimmten ausländischen Herrn zu drehen begannen, war dieses das Signal für uns mittelaltes Volk, ebenfalls den Heimweg anzutreten. H. rollte bereits mit den Augen (nicht wirklich, aber mir kam es so vor), und ich kenne die Histörchen bereits und muss sie nicht zum hundertsten Male hören.

Ich denke, dass dieser Geburtstagsbesuch , wenngleich positiv empfunden, für die Lady anstrengend war, so dass nun gern auch bei ihr wieder Ruhe einkehren durfte.

Labels:

Webcams in Rom

Hier nun meine persönliche Webcam-Auswahl für bella Roma, zumindest aktuell sind alle gut zu erreichen. (In den meisten Verzeichnissen gibt es massig tote Links.)

Piazza del Pantheon
(Schöner Draufblick, Kamera lässt sich per Maus steuern, bis zum Eingang des Pantheon!)

Aussicht vom Hotel "Forum Rome"
(Verschiedene Aussichten sind im Menü wählbar, sehr schön, allerdings etwas klein.)

Largo di Torre Argentina
(Zwar auch klein, aber sehr bewegt, aus irgendeinem Grund schon lange meine Lieblingscam.)

Blick über Rom mit Petersdom
(Einzelbilder, immerhin kann man 1 x zoomen.)

Viel besser, gleiche Cam wie vor ist die Wetter-Webcam mit Einzelbildern von verschiedenen Uhrzeiten!

Vatikanstadt
(Bisschen klein.)

Die Webcam des Vatikan
(Bietet verschiedene annähernd aktuelle Einzelbilder, diese dafür gestochen scharf.)

Cam vom Hotel "Atlante Star"
(Super schöne Bilder, verschiedene Ansichten sind wählbar, empfehlenswert!)

Lido di Ostia "Corallo Beach"
(Zwar nicht wirklich Rom, aber der Strand der Römer.)

Hach, genug geguckt, an mir zerrt das Fernweh ;))

Labels:

noch mehr Postkarten

Urlaub. Und Geburtstag der Lady. Die bestellten Spezialpapiere sind noch nicht eingetroffen, hätten aber gestern hier sein sollen. Glücklicherweise habe ich in meinem Fundus noch Klappkarten-Blankos gefunden und diese erstmal bedruckt. Hoffe, der Post-/Paketbote kommt bald!

Ich habe weitere Motive ausgesucht und einige neu bearbeitet, denn die Bildschirmdarstellung weicht teilweise erheblich vom Druckergebnis ab, das meiste ist aber gut geworden.

Labels: ,

Sonntag, 6. September 2009

Webcams in Hamburg

Die hundertste WebCam-Sammlung im Netz soll dieses hier nicht sein!

Bei meiner Suche nach schönen Live-Stadtansichten habe ich mir einfach nur hier die schönsten aufgelistet, damit ich nicht jedes Mal neu filtern muss, denn: nicht jede WebCam liefert Schönes, manche liefert auch gleich nichts...

Der Blick auf das Nikolaifleet
(Einbinden ins Blog funktioniert nicht, obwohl direktes Einbinden erlaubt ist.)

Elbphilharmonie/HafenCity
(Sehr lustig, wenn gerade jemand anders die Steuerung hat.)

Hamburg, Hafen
(Nicht wirklich live, ein kleines bisschen zeitversetzte Filmchen - Achtung, nervige Musik!)

Cap San Diego-Webcam
(Immerhin jede Minute ein neues Bild.)

Toller Panoramablick über den Rathausmarkt
(Auch Einzelbilder, aber das Panorama entschädigt!)

Gleich vier Ausblicke über die Elbe vom Bürogebäude Palmaille 45
(Hm... Haus Nr. 33 habe ich vor langer Zeit mal gearbeitet, also ein bisschen Nostalgie für mich.)

Rathausmarkt
(Ja, da ist tatsächlich alles in Bewegung, das verstehe ich unter WebCam!)

Der Blick über die Binnenalster vom Dach der Hanse-Merkur-Versicherung
(Schönes Panorama.)

Alsterwetter
(Auch Einzelbilder, dafür aber in hervorragender Qualität, incl. Wetterdaten.)

Flughafen
("Aus Sicherheitsgründen zeitversetzt.")

- Vielleicht liste ich demnächst noch meine LieblingsCams aus Rom hier auf... -

Labels:

Postkartenmotive

Ich könnte noch stundenlang so weiter machen, ziehe aber für heute erstmal die Bremse...


Bitte gerne (eingeloggt bei google/picasa) kommentieren...

Labels: ,

Samstag, 5. September 2009

Postkartenprojekt

Eines der Geschenke für la Nonna sollen ja selbstgemachte Postkarten aus meinen schönsten Fotos sein. Nachdem ich das Problem mit dem Spezialpapier nun hoffentlich zufrieden stellend lösen konnte (warte nun dringend auf Post), habe ich den heutigen Vormittag damit verbracht, meine digitalen Bilder zu sichten und erstaunt festgestellt, dass meine persönlichen Favoriten überwiegend nicht für diesen Zweck geeignet scheinen.

Auswahlkriterien sind:
  • Bedenke, die Karten sind für eine alte Dame.
  • Bedenke weiterhin, dass die Empfänger ebenso betagt sind.
  • Ist das Motiv plakativ?
  • Hat es ohne weitere Erklärung Aussagekraft?
  • Oder eignet es sich für eine Collage?
  • Inwiefern müssten die Fotos überarbeitet werden?
  • Der Zeitfaktor! Geburtstag ist nächsten Mittwoch.

Jetzt habe ich allerdings vom stundenlangen Gucken auf den Bildschirm Kopfschmerzen bekommen, muss erst einmal etwas Anderes machen.

Labels: ,

Donnerstag, 3. September 2009

Herbst

Heute früh ein Shirt mit längeren Ärmeln angezogen, aber noch tut's ein Sommerrock. Frisch ist es, die Luft riecht nach Herbst, überall leuchten die Beeren, erstes verfärbtes Laub gibt es auch schon.

Dann scheint einen Moment lang die Sonne und man glaubt an den Indian Summer - schon ziehen dunkle Wolken auf und in weniger als einer Minute sind anfängliche dicke Tropfen einem Sturzbach gewichen. Es weht, der Schirm wird mühsam gegenan gestemmt, die Kleidung ist nass, und man ist froh, zu Hause zu sein...

Die Heizung kann sich nicht entschließen, durchgängig zu laufen, erste Versuche von Wärmeerzeugung wurden bereits am letzten Wochenende wahrgenommen.

Auf der Terrasse blüht es noch, der Weißdorn muss gekürzt werden, da er unter der Last seiner Beeren bereits zusammen zu brechen droht. Tulpenzwiebeln harren der nächsten Wochen, um im Boden vergraben zu werden. Vorm Haus liegt alles voller Eicheln.

Aber ein bisschen Spätsommer hat der Wetterbericht für nächste Woche angekündigt, passend zu meinem Urlaub, der bereits jetzt teilweise verplant ist für dies und das... Muttergeburtstag feiern, Freundinnen treffen, Buch lesen, Italienisch lernen (!), Webseiten überarbeiten (!) und hoffentlich ein paar Ausflüge machen. Die zweieinhalb Wochen werden vermutlich schneller vorbei gehen als ich zwei Mal mit den Augen zwinkern kann.

Und dann ist er wirklich da, der Herbst.

Labels: