MyBlog

Sonntag, 24. Januar 2010

Mario & Luca di Leo

Am Freitagabend war ich mit der Cousine bei einem kleinen Konzert: Mario di Leo und sein Sohn Luca haben einen Liederabend gestaltet.

Ich war noch nie im "Kulturladen" gewesen und somit von der fast heimeligen Wohnzimmeratmosphäre des Veranstaltungsortes überrascht und angetan. Ein kleiner Raum mit ca. 10 Reihen à 6 Stühlen, die Bühne also ganz nah und gut im Blick.

Meine allgemeine Sympathie für Herrn di Leo dürfte für regelmäßige Leser hier bereits bekannt sein... Mehr Info auf myspace.

Es wurden Lieder zweier italienischer Cantautori vorgetragen, dazwischen gab es kurze Erklärungen, in welcher Zeit die Lieder entstanden sind und worum es sich handelt. Zuerst auf Deutsch, nach der (etwas zu lang geratenen) Pause dann mehr und mehr auf Italienisch. Das Publikum (angenehm normal) schien überwiegend zweisprachig zu sein.

Ich habe den "Fehler" (?) gemacht, möglichst viel verstehen zu wollen, was auch ganz gut gelang, allerdings mir auch eine Menge Konzentration abforderte, so dass ich (immerhin nach einem Arbeitstag) gegen Ende sehr müde wurde. Ich hätte evtl. besser einfach die Musik genossen...

Sehr charmant war die nonverbale Kommunikation zwischen Vater und Sohn, außerdem auch der kleine Solo-Auftritt von Luca, ein sich entwickelndes Talent.

Nach dem Konzert scharte sich das Publikum um die Künstler, während die Cousine und ich uns still und leise davon machten, da wir beide eher zurückhaltende und bescheidene Menschen sind, die sich nicht wichtig machen mögen...

Veranstaltungsplakat.

Labels: ,

Links zu diesem Post:

Link erstellen

<< Startseite