MyBlog

Mittwoch, 28. Oktober 2009

Vertragsverlängerung

Ich weiß, dass ich die Möglichkeit habe, meinen Handyvertrag zu verlängern und günstig ein neues Handy plus Gutschrift zu bekommen, hatte allerdings bisher keinen großen Antrieb, mich darum zu kümmern. Die Folge: die "Service-Hotline" meines Anbieters versuchte in den letzten Tagen penetrant häufig, mich zu erreichen, zum Beispiel:

Vormittags während der Arbeitszeit. Da liegt mein privates (!) Handy allerdings vergraben in meiner Handtasche im Garderobenschrank. Und im Büro bin ich zum Zwecke der Arbeit und der dienstlichen Telefonate, nicht um privat zu plauschen.

Am sehr späten Nachmittag, während ich in der S-Bahn sitze. Außer in Notfällen telefoniere ich nicht in der Bahn, halte das für eine Unsitte, und es genügt mir bereits, andauernd von fremden Telefonierern umgeben zu sein.

Abends gegen 20.00 Uhr. Da habe ich Feierabend und telefoniere allenfalls mit meiner Familie und mag nicht genervt werden. Schon gar nicht am Telefon von irgendwelchen Quasi-Verkäufern.

Sorry, lieber Anbieter, ich bin ganz und gar untypisch und lass mich nicht nach Belieben zutexten.

Auf meinem bevorzugten Weg, nämlich über das Internet, habe ich nun meinen Vertrag brav verlängert und mir unter allen günstigen Handys das mir am meisten genehme ausgesucht. Ich brauche nämlich tatsächlich gerade keines, mein aktuelles (über das ich seinerzeit ja hier genügend schrieb) tut nämlich treu und brav seinen Dienst. So wird das neue dann als Ersatztelefon in den Schrank befördert werden.

Aber es war nicht so leicht, ein für mich passendes auszusuchen: Kein Walkman-Handy (mein mp3-Player ist top!), keines, das nur ohne Blitz fotografieren kann, keines, das nur einen Touch-Screen hat... es sollte ganz einfach nur die derzeit vorhandenen und genutzten Möglichkeiten ebenfalls haben. Irgendwelches unbrauchbare Zeugs bringt ja jedes neue Telefonino ohnehin mit. Also ein Samsung, bestimmt ein Modell, das etwas älter ist - für mich genau richtig. Und dazu noch eine nette Gutschrift, die geeignet ist, die nächste Rechnung mindestens auf Null zu setzen.

Ich bin eben kein Kunde, an dem man reichlich verdient - dafür bin ich außerordentlich vertragstreu, seit fast sieben Jahren schon.

Ach ja: dem Anbieter habe ich eine Mitteilung zukommen lassen, dass ich bitte nicht telefonisch genervt werden möchte. Es gibt ja noch andere Möglichkeiten der Kontaktaufnahme. Aber ich denke, das hat sich jetzt für die nächsten eineinhalb bis zwei Jahre ohnehin erledigt.

Labels:

Mittwoch, 2. Juli 2008

Einen Orden für mich

... meinte ich heute Vormittag verdient zu haben. Herr B. sucht intern noch verzweifelt nach Handy-Nutzern, die weitere SIM-Karten aktivieren und mindestens 15 Minuten netzinterne oder Festnetzgespräche drauf führen. Er hat 30 Stück!!! Obwohl ich sagte, dass mein Telefonierverhalten nicht dazu passen würde, habe ich mich dann bereit erklärt, das "gute Werk des Monats" zu tun und habe jetzt gleich mehrere Karten hier. Und mit wem soll ich jetzt stundenlang klönen?

Labels:

Dienstag, 17. Juni 2008

Ackerschnacker

Ich bin gestern drüber gestolpert und wollte Euch das plattdeutsche Wort des Jahres 2007 nicht vorenthalten: Ackerschnacker. Ich frag mich allerdings gerade, ob es nicht ganz korrekt "Akkersnakker" heißen müsste. Oder bin ich damit geistig in Dänemark?

Labels: ,

Sonntag, 1. Juni 2008

Handytäschchen und Problemchen

Handytäschchen:
Geschenk von Nina, die weiß, dass ich im Grunde meiner Seele immer noch ein Mädchen bin mit Vorliebe für alles, was rosa ist und glitzert *lächel*



So bleibt mein schönes neues Handy auch weiterhin von Kratzern verschont!

Problemchen:
1. Display & Joystick:

Im hellen Sonnenschein ist das Handydisplay so gut wie gar nicht zu erkennen. Da erwies es sich als extrem schwierig, nach dem Ende dieser Veranstaltung meinen Kollegen zwecks Abholung herbei zu telefonieren. Hinzu kam, dass der Joystick nicht normal funktionierte. Ich konnte in den Menüs nur nach oben und nach links navigieren. Bis ich da die richtige Telefonnummer erreicht hatte, hätte ich sie wohl schon tausendmal manuell wählen können. Ich befürchtete einen physischen Schaden. Später stellte ich fest, dass nach einem Neustart des Telefons auch der Joystick wieder ordnungsgemäß funktionierte. Da hatte sich dann wohl die Software verschluckt?

2. Absturz & Akkuabdeckung:
Wie schon früher erwähnt, lässt sich die Akkuabdeckung gar nicht bis extrem schwer öffnen. Inzwischen habe ich ab und zu mit My Phone Explorer gearbeitet (Modus = Telefonmodus) oder das Handy schlicht und einfach als Wechseldatenträger angesprochen (Modus = Datenübertragung) und jedes Mal das Telefon ordnungsgemäß wieder vom PC abgemeldet, vom Datenkabel getrennt und darauf gewartet, dass es wieder in den normalen Betriebsmodus wechselt. Das dauert einen Moment. Manchmal hängt es sich dabei auf, das Display leuchtet weiß und nichts passiert. Da bleibt nur, den Akku kurz zu entfernen, wieder einzusetzen und das Teil neu zu starten. Lustigerweise lässt sich in genau der Situation die Akkuabdeckung immer öffnen! Das Gerät ist in dem Moment sehr warm, vielleicht liegt es daran?

Labels:

Montag, 26. Mai 2008

Telefonnotiz, wörtlich zu nehmen

Mit der Dolmetscherin telefoniert und Abholung des Dokuments vereinbart. Und heute Abend war Telefonierabend... Dazu fällt mir noch die Geschichte mit der SIM-Karte ein: Ich habe mal gerade genug Gespräche darauf, um die Kosten (kontrollieren) auf Rechtmäßigkeit hin überprüfen zu können, lächerlich wenig. Bin eben doch ganz allgemein ein Wenigtelefonierer *lach*. Da wird sich jemand ganz schön wundern.

Labels: ,

Montag, 5. Mai 2008

Ich bin eine von drei...

... Personen mit neuer Großkunden-SIMKarte. Für die Dauer eines Monats. Zum erweiterten Business-Tarif gehören mehr Karten, freies Telefonieren - entweder netzintern oder Anrufe auf inländischen Festnetznummern. Mindestens 15 Minuten müssen aber abtelefoniert werden. Verboten sind Fremdnetze, Auslandsgespräche und alle Arten von SMS, MMS, Internet usw. Nach Ablauf des Monats Mai werden die drei Karten wieder abgeliefert, und es wird mit diesen Nummern nie wieder telefoniert werden.

Einerseits darf ich mich durchaus geehrt fühlen, zum Kreis der "Erlauchten" zu gehören. Immerhin bedeutet das zunächst zeitlich unbegrenzte Handytelefonate. Andererseits bin ich Wenigtelefonierer mit Handypartnern anderer Netze und habe zudem für das Festnetz eine Europa-Flatrate (also incl. sämtlicher deutscher Ortsnetze).

Erstmal habe ich diese Karte jetzt in mein altes Handy gepackt und die Rufnummernunterdrückung aktiviert. Und nun? Spaßeshalber alle Festnetzanrufe von diesem Anschluss tätigen? Anders geht es wohl nicht. Idee?

Das alles dient zunächst dem Zwecke der Kartenaktivierung, zum anderen der Rechnungskontrolle insofern, als zu erkunden ist, ob der neue günstige Tarif tatsächlich "greift".

Und das mir... *lach*

Labels:

Montag, 31. März 2008

Akkuabdeckung

Ich drückte heute dem Kollegen, der vor einiger Zeit meine Brille so schön repariert hatte, das Handy in die Hand mit der Bitte, doch mal die Abdeckung zu öffnen... Kommentar: "Ach du liebe Zeit, das kenne ich schon von dem Handy...", versuchte es und brach sich fast beide Daumen. Die Klappe blieb zu. Es liegt also definitiv nicht an mir.

Versuche, Bahnhofsbaustellenbilder im halbdunklen Durchgang zu machen, waren nicht von Erfolg gekrönt, denke, dass der Blitz nicht weit genug reicht. Ist also kein vollwertiger Ersatz für die DigiCam.

Trotz allem: Ich liebe mein neues Handy. Vielleicht nur, weil's so toll aussieht und so viel Klickibunti-Zeugs hat, keine Ahnung :)

Labels:

Sonntag, 30. März 2008

Meine Handywelt...

Achtung: wieder eine Textwüste! Lieber erstmal eine Tasse Kaffee holen:



Meine Handywelt also...

...ist zunächst fast zusammengebrochen angesichts der Tatsache, dass der Akku-Verschlussdeckel einmal montiert sich quasi nicht mehr öffnen lässt. Es war zugegebenermaßen sehr spät am Abend, als ich das Paket öffnete und anfing, mich mit dem Teil vertraut zu machen... Ich hatte zunächst die SIM-Karte noch nicht eingesetzt, da ich als erste Amtshandlung nur den Akku aufladen wollte. Ungewohnt auch, dass das Ladekabel in die Buchse förmlich hineingequetscht/-gedrückt werden muss - mit Brachialgewalt. Bin halt von meinem alten Gerät ein softes "Kontakten" gewohnt. Ok, dann also die Karte einsetzen - fast machte sich Panik bei mir breit: Die Klappe saß auf dem Handy und war durch nichts zu überzeugen, sich noch einmal öffnen zu lassen. Immer wieder habe ich einen Anlauf genommen, bis das Schicksal mir gewogen war... Handy ist also jetzt betriebsbereit. (Ich kann's ja nicht lassen und versuche von Zeit zu Zeit immer noch, die Abdeckung zu öffnen - no chance. Maren berichtete mir gestern, dass sie sich daran erinnert, seinerzeit exakt das gleiche Problem mit dem Vorgängermodell gehabt zu haben. Also liegt es zumindest nicht an mir. Sehr beruhigend!)

15 Top-Handys ohne Verfallsdatum - CHIP Online: "Vorzeige-Modell K800i
Sony Ericssons Kamera-Handy K800i ist ein gutes Beispiel für einen leistungsfähigen Handy-Rentner. Mit seiner 3-Megapixel-Kamera, dem erweiterbaren Speicher und dem schnellen Datendienst UMTS ist das Gerät auf der Höhe der Zeit."

"Handy-Rentner" ist gut! Für mich ist es top modern - mein altes Handy ist fast fünf Jahre alt - und dieses ist angesichts der aufwändigen Menüführung und Multimedia-Eigenschaften verwirrend. Oder ich werde doch langsam alt. Auch die Textverarbeitung mit T9 trug im ersten Moment nicht zu meiner Freude bei, da sie vollkommen anders funktioniert als bei meinem altgedienten Teil. Ich beginne aber so allmählich, mich daran zu gewöhnen, und fast macht sie mir jetzt Spaß.

Alte Meister: 15 Top-Handys ohne Verfallsdatum - Bildergalerie - CHIP Online: "Sony Ericsson K800i
Verkaufsstart: Juni 2006
Ausstattung: UMTS, 3,2 Megapixel-Kamera mit Xenon-Blitz und Autofokus, Multimedia-Player, erweiterbarer Speicher, HSCSD, Bluetooth."

Hauptgrund für die Anschaffung dieses Gerätes war die eingebaute Kamera. Als fotoversessenes Wesen trage ich nämlich täglich meine DigiCam in meiner Handtasche spazieren, für den Fall der Fälle... So kann ich sie zumindest arbeitstäglich zu Hause lassen. Ob ich den integrierten Musikplayer nutzen werde, kann ich noch nicht absehen, aber wahrscheinlich werde ich es irgendwann ausprobieren. Aber Radio hören unterwegs - muss ich das wirklich? Lustig, was alles geht.

Test: Sony Ericsson K800i - CHIP Online: "Handy oder Digicam?
Wir sagen Ihnen, ob Sie mit dem K800i 'Cyber-shot' in der Tasche zukünftig Ihre Kamera zu Hause lassen können. Und natürlich erfahren Sie auch, was das K800i als Handy taugt."

Erste Experimente mit der Foto-Funktion habe ich gemacht, die Bilder werden ganz gut, bin von meiner DigiCam allerdings mehr Brillanz gewöhnt. Das mag zum Einen daran liegen, dass meine Kamera eine höhere Auflösung hat, zum Anderen hat die Erfahrung gezeigt, dass meistens das Problem vor dem Gerät zu suchen ist *zwinker*. Das Teil fängt an, mir Spaß zu machen, also möchte ich "natürlich" ein paar Selbstportraits machen. (Das habe ich mir eindeutig von meinen Töchtern abgeschaut, die bei jeder (un-)möglichen Gelegenheit die Kamera auf die eigenen Gesichter gehalten und dann abgedrückt haben, auf gut Glück zwar, aber die Ergebnisse waren sehr häufig erstaunlich gut!) Von sechs Aufnahmen werden drei akzeptabel, das halte ich für ein gutes Ergebnis.

So, nächster Versuch: Wenn ich nun schon ein Multimedia-Handy habe, dann muss ich auch die erste MMS mit Foto verschicken. Nina ist meine Testperson. Der Versuch verläuft positiv, und ich bekomme eine System-Begrüßungs-SMS, dass ich jetzt auch MMS empfangen kann. Also möchte ich jetzt auch Maren in bella Roma mit einer Fotonachricht erfreuen. Hey, was ist das? Geht nicht? Die Rückmeldung lautet: "4501: Corrupt recipient list". Maren ruft an und versucht, mir eine MMS zu schicken. Ich bekomme eine SMS mit folgendem Inhalt: "ti ho inviato un mms. per visualizzarlo vai su vodafone.it entro 5 giorni, seleziona la voce mms e inserisci il codice personale ..."

Auch ohne Italienisch-Kenntnisse kann ich das lesen und gehe auf die Vodafone-Italia-Seite. Nach irrem Gesuche nach dem richtigen Menüpunkt stellt sich heraus, dass ich mich mit einer deutschen Handy-Nummer nicht einloggen kann! (An das Foto bin ich dann "natürlich" trotzdem noch herangekommen - auf anderem Wege, aber darum geht's hier ja gerade nicht...)
Und was ist nun mit dem MMS-Versand? Das hier ist los, Auslands-MMS funktionieren nicht! Schade.

Übrigens hat sich so ganz nebenbei die Geschichte vom Geisterhandy aufgeklärt: Mein altes Handy, jetzt ohne SIM-Karte und ausgeschaltet, fungiert fröhlich weiter als Wecker. Umstellung auf Sommerzeit ist allerdings nicht möglich, da ich die Karte nicht mehr kurzfristig umsetzen kann - siehe oben, unwillige Akkuabdeckung des neuen guten Stücks.

Eine Sache hätte ich jetzt fast vergessen: Kurz nach der Bestellung dieses Gerätes stolperte ich bei Chip online (meine Computer-Bibel) über eine freie Software namens "My Phone Explorer", die dort in den allerhöchsten Tönen gelobt wird. Ich habe also gleich darauf verzichtet, die Original-CD aufzuspielen. Beim ersten Verkabeln des Gerätes nervte mich allerdings erstmal die Hardwareerkennung mit der Installation diverser Gerätetreiber, die von der Original-CD problemlos eingebunden werden konnten. Der Phone Explorer ist wirklich begeisterungswürdig. Einmal synchronisieren und voilà, alles im PC. In dieser Minute ausprobiert: Die Übernahme der Kontaktliste in Excel und Word ist nur einen Mausklick entfernt!

Erstes Testfoto vom Handy: mein Arbeitsplatz.

Labels:

Donnerstag, 20. März 2008

Handy

Freu... Handyvertrag verlängert und mein Wunschhandy für 1 Euro plus 30 Euro Bonusgutschrift bestellt - besser kann's gar nicht gehen!

Labels: ,

Sonntag, 16. März 2008

Geisterhandy

Hallooooo???? Ich hörte gerade Musik von irgendwo hier aus meiner Wohnung. Der fröhlichen Melodie nachgegangen und eine Schranktür geöffnet... Altes Handy meiner Kinder, ausgeschaltet und ohne SIM-Karte, spielte da so vor sich hin (blinkte auch eifrig). Handy in die Hand genommen - weg war die Musik! (Es wurde im Januar testweise mal aufgeladen, um zu sehen, was an alten Fotos drin war.) Wer kann mir das erklären??? Wieso spielt ein Handy ohne SIM-Karte ausgeschaltet plötzlich eine Melodie?????? Jetzt liegt es vor mir und rührt sich nicht.

Labels: ,